Paartherapie / Paarberatung

Unzufriedenheit in der Partnerschaft: wenn es zu zweit nicht mehr gut ist

Wenn Paare in die Beratung oder Therapie kommen, ist mindestens einer von beiden ziemlich unglücklich, die Kommunikation ist schwierig geworden und der Kontakt miteinander tut nicht mehr gut, sondern häufig weh. Eine offene, zugewandte und unvoreingenommene Reaktion aufeinander ist fast nicht mehr möglich. Im Raum steht auch oft die Frage, ob es besser ist, zu bleiben oder zu gehen.

Sich wieder sicher miteinander fühlen, offen reden können

In der Paartherapie unterstütze ich Sie in einer ersten Phase darin, wieder ein Gefühl von Sicherheit miteinander aufzubauen, welches es ermöglicht, sich zu zeigen. Nur wenn wir uns sicher fühlen, nicht fürchten müssen, gleich wieder verletzt zu werden, können wir uns wieder öffnen und in wirklichen Kontakt zueinander gehen. Das ist die Basis dafür, auch wieder wärmere Gefühle zu entwickeln und zulassen zu können.

Sich weiter entwickeln, wachsen als Mensch

Manchen Paaren reicht dieser erste Impuls, um ihren Weg wieder zusammen zu gehen. Doch manchmal sind die Dinge im Kopf sehr klar, man weiß eigentlich genau, was man tun sollte oder dass dies-und-das jetzt gar nicht gut für beide ist, aber man kann nicht anders…!? Dann mache ich mich mit Ihnen auf den gemeinsamen Weg des Wachstums. Dabei geht es zum Beispiel darum, sich selbst zu beruhigen oder besser abgrenzen zu lernen. Dies kann sowohl in Paargesprächen, als auch in Einzelgesprächen geschehen.

Gemeinsam weiter kommen

Eine Paartherapie ist ein konstruktiver Lösungsansatz, um sich als Mensch und als Paar weiter zu entwickeln, wieder eine andere Perspektive auf das Geschehen und eine Vision vom persönlichen Weg zu bekommen.